Helsinki
 
Helsinki
Wetter
Zeitverschiebung
Geschichte
Einwohner
Essen und Trinken
Airport
Klima
Metro
Shopping
Ausflüge
Währung
 
Impressum
Datenschutz
Bildnachweis
 
 

Finnisches Nationalmuseum

Finnisches Nationalmuseum
 

Eines der interessantesten Museen in Helsinki ist das Finnische Nationalmuseum. Kulturinteressierte Touristen, die gern tief in die Geschichte Finnlands eintauchen möchten, sollten einmal dort vorbeischauen! Schon allein das Gebäude in der Mannerheimintie 34, in dem das Museum untergebracht ist, lohnt einen Besuch. Es handelt sich um ein schlossartiges Bauwerk mit hohem Turm, das um 1910 im neugotischen Stil erbaut wurde und seit 1916 das Finnische Nationalmuseum beherbergt. In der Eingangshalle des Museums sind interessante Deckengemälde zu sehen, die Szenen aus dem finnischen Nationalepos "Kalevala" zeigen.

Im ersten und zweiten Stockwerk des Schlosses sind Wechselausstellungen (z.B. über finnische Künstler) zu finden, aber der größte Teil der Ausstellungsräume ist der Dauerausstellung zur Kunst und Geschichte Finnlands gewidmet. Der Besucher kann archäologische Funde aus der Steinzeit bewundern und auch Münzen und Waffen aus dem Mittelalter. Ein Schwerpunkt in der Dauerausstellung liegt bei der Geschichte Finnlands zwischen dem 12. und 17. Jahrhundert. Gezeigt werden u.a. religiöse Kunstwerke aus dem Mittelalter, der Renaissance und der Reformationszeit. Auch die Epochen, in denen Finnland unter schwedischer und russischer Herrschaft stand, werden ausführlich dargestellt. Sehr spät, erst im 20. Jahrhundert, wurde Finnland eine selbstständige Republik.


Kein Wunder also, dass die Verantwortlichen des Museums sich sehr ausführlich dieser neueren Geschichte Finnlands widmen! Eine Museumsabteilung macht das Leben im ländlichen Finnland früherer Zeiten lebendig: Bauernmöbel, farbenfrohe Original-Kostüme und Kunsthandwerk illustrieren dem Besucher, wie kunstvoll die Handwerker in früheren Zeiten Gebrauchsgegenstände schufen! Eltern mit Kindern werden sicher auch gern in der dritten Etage des Museumsgebäudes vorbeischauen: Dort ist nämlich eine moderne, interaktive Museumsabteilung untergebracht, in der die jüngeren Besucher erste Eindrücke zu historischen Epochen erhalten.

Es lohnt sich, nach dem Spaziergang durch die Museumsräume noch im Museumsshop im Erdgeschoss vorbeizuschauen! Dort sind nicht nur die Kataloge zu den aktuellen Wechselausstellungen erhältlich, sondern auch Postkarten und nostalgische Produkte des Kunsthandwerks, z.B. Holzschnitzereien, Keramik, Glas und Silberschmuck. Die gemütliche Cafeteria des Finnischen Nationalmuseums lädt zum Verweilen ein. Die Besucher erhalten hier Snacks, Getränke und Kuchen. Im Sommer können die Besucher der Cafeteria auch im idyllischen Innenhof des Museumsgebäudes Platz nehmen.

Das finnische Nationalmuseum Helsinki ist täglich außer montags geöffnet, und zwar immer von 11.00 Uhr bis um 18.00 Uhr.

 
 
Sehenswürdigkeiten
Olympiastadion Helsinki
Temppeliaukio Kirche
Suomenlinna
Uspenski-Kathedrale
Seurasaari
Kiasma
Finnisches Nationalmuseum
Dom von Helsinki
Linnanmäki
Finlandia-Halle
 
Sonstiges
Urlaub
Hotels
Tourismus