Helsinki
 
Helsinki
Wetter
Zeitverschiebung
Geschichte
Einwohner
Essen und Trinken
Airport
Klima
Metro
Shopping
Ausflüge
Währung
 
Impressum
Datenschutz
Bildnachweis
 
 

Olympiastadion Helsinki

Olympiastadion in Helsinki
 

Das größte Sportstadion Finnlands befindet sich in der Hauptstadt – das Olympiastadion Helsinki. Dieses grandiose Bauwerk aus der Zeit des Funktionalismus hat ein bewegtes Leben hinter sich und steht mittlerweile – genau seit 2006 - unter Denkmalschutz. Dabei hat die Geschichte des Stadions am Anfang gar nicht gut begonnen. Das Stadion wurde nach den Entwürfen der beiden Architekten Toivo Jäntti und Yrjö Lindegren gebaut. Der Spatenstich hierzu fand 1936 statt und im Jahr 1938 konnte das Stadion eröffnet werden. Hintergrund für den Bau des Stadions war die Vergabe der Olympischen Spiele 1940 nach Helsinki. Wie jedem bekannt sein dürfte, fielen diese Spiele dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer und fanden nicht statt. Dies wurde dann 1952 nachgeholt. Auch andere sportliche Großereignisse haben bereits im Olympiastadion Helsinki stattgefunden. Hier hat sich insbesondere die Leichtathletik mehrmals darstellen können. Gleich drei Europameisterschaften und zwei Weltmeisterschaften wurden in diesem ehrwürdigen Stadion ausgetragen. Auch das Wahrzeichen des Stadions, ein Turm, der bei Nacht sehr farbenfroh beleuchtet ist, ist ganz eng mit der Leichtathletik verbunden. Der Turm misst eine Höhe von exakt 72,71 m und ehrt damit einen früheren finnischen Olympiasieger. Bei den Sommerspielen 1932 gewann der Finne Matti Järvinen den Speerwurf. Die Siegesweite betrug genau 72,71 m. Somit kann der Turm auch als eine Art Denkmal für diesen Olympiasieg betrachtet werden.


Das Olympiastadion Helsinki ist in den Jahren 1994 – 1998 und 2005 renoviert worden. Es bietet nunmehr Platz für 40.682 Zuschauer, wobei es sich ausschließlich um Sitzplätze handelt. In der ursprünglichen Fassung hatten im Stadion rund 70.000 Zuschauer Platz. Für den Fußballbereich ist das Stadion als Heimspielstätte für die finnische Nationalmannschaft im Einsatz. Auch bei der Fußballeuropameisterschaft der Frauen im Jahr 2009 war das Stadion ein Austragungsort. Zwischen den vielen sportlichen Veranstaltungen werden im Stadion immer wieder auch Konzerte abgehalten. Dabei treten die Größen der Rock-Szene auf. Unter anderem haben hier bereits Auftritte von Bruce Springsteen, Paul McArtney, die Rolling Stones oder AC/DC stattgefunden. Selbst der Pop-Titan Michael Jackson hat im Olympiastadion Helsinki die Zuschauer erfreut. Vor dem Stadion wurde zu Ehren des finnischen Langstreckenläufers Paavo Nurmi ein Denkmal mit Gedenktafel errichtet. Und wer sich einmal Helsinki von oben ansehen möchte, der kann den Turm des Olympiastadions als Aussichtsturm benutzen.

 
 
Sehenswürdigkeiten
Olympiastadion Helsinki
Temppeliaukio Kirche
Suomenlinna
Uspenski-Kathedrale
Seurasaari
Kiasma
Finnisches Nationalmuseum
Dom von Helsinki
Linnanmäki
Finlandia-Halle
 
Sonstiges
Urlaub
Hotels
Tourismus