Helsinki
 
Helsinki
Wetter
Zeitverschiebung
Geschichte
Einwohner
Essen und Trinken
Airport
Klima
Metro
Shopping
Ausflüge
Währung
 
Impressum
Datenschutz
Bildnachweis
 
 

Helsinki Wetter

Skyline von Helsinki in Finnland
 

Wie in jeder Destination bestimmt auch in Helsinki das Wetter den besten Reisezeitpunkt. Helsinki liegt auf dem gleichen Breitengrad wie die Südspitze Grönlands, liegt aber nicht in der gleichen Klimazone. Das dortige Wetter unterliegt dem Kontinentalklima, wird aber, durch den Nordatlantischen Strom, durch die wärmere Wassertemperatur beeinflusst. Die mittlere Jahrestemperatur liegt bei 4,8 Grad Celsius. Die niedrigsten Temperaturen treten im Februar auf, die höchsten im Juli. Die Sommer in Helsinki sind sehr niederschlagsreich und dementsprechend feucht. Die Winter sind dagegen recht trocken und kalt.

Von Januar bis März liegt die Temperatur in etwa bei -3,5 Grad Celsius. Also nur wenige Grade kälter als in den heimischen Gefilden. Die Niederschlagsmenge liegt pro Monat in etwa bei 38 mm / m2. Dieser fällt üblicherweise innerhalb von jeweils 8,5 Regentagen. Die nördliche Lage führt dazu das es im Winter, in Helsinki, nur sehr kurze Tage gibt (üblicherweise nur 2,7 Sonnenstunden pro Tag), die zudem auch noch, durch die sehr tief stehende Sonne, recht dunkel sind.


Im Frühling (April bis Juni) wird es mit einer Durchschnittstemperatur von 10,3 Grad Celsius schnell wärmer. Dabei liegen die Extremwerte im Maximum bei 19,8 Grad und im Minimum bei -0,7 Grad. Die Niederschlagsmenge steigt kaum merklich auf monatlich 40 mm / m2. Diese verteilen sich aber nur noch auf durchschnittlich sieben Regentage. Die Tage werden wieder länger und heller. Im Schnitt scheint die Sonne täglich ganze achteinhalb Stunden. Zur Sommersonnenwende sind die Nächte in Helsinki sehr hell und der Tag dauert sogar ganze 19 Stunden.

Zwischen Juli und September steigen die Temperaturen noch mal um einiges auf ungefähr 14,6 Grad Celsius. Die Extremwerte liegen nicht mehr ganz soweit auseinander. Dafür steigt die Niederschlagsmenge deutlich auf monatliche 72 mm pro Quadratmeter. Ebenfalls werden die Regentage mehr. An etwa elf Tagen des Monats fällt Regen. Dementsprechend fallen auch die Durchschnittlichen Sonnenstunden auf 7,5 Stunden pro Tag.

Im Herbst fällt die Temperatur wieder deutlich auf 0,5 Grad Celsius ab. Der Niederschlag verringert sich unmerklich auf 67 mm / m2 an ganzen 12 Regeentagen im Monat. Auch die Sonne scheint nur ganze 2 Stunden täglich.

 
 
Sehenswürdigkeiten
Olympiastadion Helsinki
Temppeliaukio Kirche
Suomenlinna
Uspenski-Kathedrale
Seurasaari
Kiasma
Finnisches Nationalmuseum
Dom von Helsinki
Linnanmäki
Finlandia-Halle
 
Sonstiges
Urlaub
Hotels
Tourismus